Fachoberschule allgemein

  

 
Stufe/
Beruf
 
Fachrichtung 
 
 
Ausbildung am Schulteil
  DL     MW     BS     RL
 
 
Ausbildung
vor Ort
 
Fachoberschule Technik   x     1. - 2. Ausbildungsjahr
Wirtschaft und Verwaltung x x     1. - 2. Ausbildungsjahr
Gesundheit und Soziales x       1. - 2. Ausbildungsjah

 

Aufgabe der Fachoberschule

Ziel der Fachoberschule ist es, Schülerinnen und Schüler mit einem mittleren Schulabschluss innerhalb von zwei Schuljahren (Klassen-stufen 11 und 12) zur Fachhochschulreife zu führen, die zum Studium 
an Hochschulen, den Universitys of Applied Sciences, und Berufs-
akademien berechtigt. 

Die Fachoberschule vermittelt eine allgemeine, fach theoretische und fachpraktische Bildung. Da die Fachhochschulreife allgemeine Gültig-
keit besitzt, kann ein Studium in jeder wissenschaftlichen Richtung
aufgenommen werden. 

  

Es ist gleich, ob anschließend ein Studium oder eine Ausbildung gewählt wird, die Fachoberschule bietet ihren
Schülern die Möglichkeit, die Allgemeinbildung erheblich zu erweitern, neue Interessen zu entdecken, die Vor-
aussetzungen für den beruflichen Werdegang zu verbessern. 
 

Ausbildungsablauf

Die Klassenstufe 11 umfasst Unterricht und Praktika im wirtschaftlichen, technischen und sozialen Bereich. Der
fachpraktische Teil der Ausbildung wird als gelenktes Praktikum in Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen
der Region in einem Zeitumfang von insgesamt 800 Stunden durchgeführt. In Klassenstufe 12 erfolgt Unterricht
in Vollzeitform.  
 
Abschlussprüfung Der Besuch der Fachoberschule schließt mit der Fachhochschulreife-Prüfung ab. Dabei sind
in den Fächern, Deutsch, Englisch und Mathematik sowie in dem für die jeweilige Ausbildungsrichtung spezifischen
Profilfach Prüfungen abzulegen. Das Profilfach der Ausbildungsrichtung ist bei:
 

  • Wirtschaft und Verwaltung:
    Volks- und Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen

  • Technik:
    Angewandte Physik

  • Gesundheit und Soziales:
    Gesundheitsförderung und Soziale Arbeit 

 
Fachhochschulreife Schüler, die die Abschlussprüfung mit Erfolg ablegen, erhalten das Zeugnis der allgemeinen
Fachhochschulreife. Es berechtigt zum Studium an Hochschulen in der Bundesrepublik Deutschland unabhängig
von der gewählten Ausbildungsrichtung der FOS. 
 


Vorüberlegungen zum Besuch der Fachoberschule

Interessenten sollten sich bei der Entscheidung für die FOS und die jeweilige Ausbildungsrichtung nach ihren Neigungen, nach den eigenen Fähigkeiten und nach den Möglichkeiten und Aussichten bestimmter Studiengänge und Berufe richten.  
 

Fachrichtungen Fachoberschule

Wirtschaft und Verwaltung

Neben den in allen Fachrichtungen identischen allgemein bildenden Fächern wird in der Richtung Wirtschaft und Verwaltung speziell fachbezogen unterrichtet. Die fachtheoretischen Bereiche sind:

  • Volks- und Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen

  • Rechtskunde

Diese Spezialisierung gewährt die Orientierung auf die relevanten beruflichen Arbeitsfelder und trägt zugleich zur Studierfähigkeit bei. In einem dieser fachtheoretischen Bereiche wird zudem die fachrichtungsbezogene schriftliche Prüfung abgelegt.

Technik

Neben den in allen Fachrichtungen identischen allgemein bildenden Fächern wird in der Richtung Technik speziell fachbezogen unterrichtet. Die fachtheoretischen Bereiche sind:

  • Physik

  • Technologie

  • Technisches Zeichnen

Diese Spezialisierung gewährt die Orientierung auf die relevanten beruflichen Arbeitsfelder und trägt zugleich zur Studierfähigkeit bei. In einem dieser fachtheoretischen Bereiche wird zudem die fachrichtungs-
bezogene schriftliche Prüfung abgelegt.

Gesundheit und Soziales

Gesundheit und Soziales

Neben den in allen Fachrichtungen identischen allgemein bildenden Fächern wird in der Richtung Sozialwesen speziell fachbezogen unterrichtet. Die fachtheoretischen Bereiche sind:

  • Pädagogik/Psychologie

  • Rechtskunde

  • Musik

  • Kunsterziehung

Diese Spezialisierung gewährt die Orientierung auf die relevanten beruflichen Arbeitsfelder und trägt zugleich zur Studierfähigkeit bei. In einem dieser fachtheoretischen Bereiche wird zudem die fachrichtungsbezogene schriftliche Prüfung abgelegt.

⇒ Auswahl schließen

⇒ Auswahl schließen


   

Unterschiede und Gemeinsamkeiten


  

Zugangsvoraussetzungen und Bewerbung

Diese Website nutzt Cookies, um das beste Nutzererlebnis zu gewährleisten, um die Nutzung der Website zu analysieren und Datenschutzeinstellungen zu speichern. In unseren Datenschutzrichtlinien können Sie Ihre Auswahl jederzeit ändern.

Cookies und verwendete Technologien, die auf dieser Seite verwendet werden

Bitte wählen Sie JA oder NEIN für die betreffenden Kategorien.

Bitte wählen Sie, ob diese Website Cookies oder verwandte Technologien wie Web Beacons, Pixel Tags und Flash-Objekte ("Cookies") wie unten beschrieben verwenden darf. Sie können mehr darüber erfahren, wie diese Website Cookies und verwandte Technologien verwendet, indem Sie unsere untenstehende Datenschutzerklärung lesen.

Funktionale

Diese Cookies gewährleisten das korrekte Betreiben der Seite. Auch zustimmungsfreie Cookies oder First Party Cookies genannt.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Nutzergesteuert
Anbieter: Berufliches Schulzentrum Döbeln-Mittweida

Cookies, welche für die Grundfunktion unserer Seite benötigt und gesetzt werden.

Name: TYPO3 Backend
Anbieter: Berufliches Schulzentrum Döbeln-Mittweida

Cookies, welche für die Nutzung des TYPO3 Backendzugangs benötigt und gesetzt werden.