BSZ Döbeln-Mittweida

Bildung schafft Zukunft

Willkommen im Standort Mittweida


 

Die berufliche Bildung in Mittweida hat eine lange Tradition. Seit 1917 wird am heutigen Schulstandort in der Poststraße 13 Berufsschulunterricht erteilt. 1912 erwarb der Gewerbeverein von Mittweida dieses Gebäude, dass im letzten Jahrzehnt des 19. Jahrhundert als Kaiserliches Postgebäude erbaut wurde.

Hauptgebäude

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


das Hauptgebäude

Seit dieser Zeit wurden einige Um- und Erweiterungsbauten vorgenommen. Nach der Wende 1989 wurden die ehemaligen Gebäude des Nährmittelwerkes (im Volksmund die "Puddingbude") im gegenüberliegenden Gelände, Poststraße 16a, der Berufsschule angegliedert. Den neuen Erfordernissen entsprechend erfolgte die Sanierung und der Ausbau der  Häuser 2,3 und 4. Bis 2013 wurden die Zimmer in diesen Gebäuden vorwiegend als Praxis- und Laborräume für die Metall- und Elektroausbildung genutzt.
Auch das Hauptgebäude und die ehemalige Turnhalle wurden 2002/2003 aufwendig saniert und der Schulstandort Mittweida verfügte somit in seinen 5 Gebäuden über beste Lernbedingungen.

Infolge der demografischen Entwicklung in Sachsen, aber auch durch veränderte wirtschaftliche Bedingungen, verringerte sich die Schülerzahl und die angebotenen Ausbildungsrichtungen erheblich. In der klassischen Berufsschule wird in der Grundstufe Metall ausgebildet. In der Vollzeitausbildung wird die Fachoberschulausbildung in der Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung sowie in der Fachrichtung Technik realisiert. Des weiteren werden ausländische Schülerinnen und Schüler in den Vorbereitungsklassen mit berufspraktischen Aspekten und verstärkter Deutschausbildung unterrichtet.

Das Haus 2 wurde seitens des Landkreises Mittelsachsen fast vollständig an die benachbarte Johann-Gottlieb-Fichte-Oberschule verpachtet, um den - infolge steigender Schülerzahlen - benötigten Raumbedarf gerecht zu werden.

 


Wie komme ich in den Schulteil Mittweida? 

 



mit dem eigenen Fahrzeug?


externer Link
 

mit dem Zug?

externer Link



mit dem Bus?



externer Link
                                     

 

 

 


Copyright © 2014.BSZ Döbeln-Mittweida.